Siberian Husky Amou - Futter und Fütterung
 

Home
I M K E R E I
Unsere Hunde
Amou
Lobo
Sookie
Amou & Lobo
Zuchtschauen
Zucht und Deckung
Verhalten und Charakter
Futter und Fütterung
Unsere Katzen
Kontakt
Gästebuch
Rechtliches

"Ein wichtiges Thema zur Gesundheitsförderung unserer Hunde/Katzen: Das Futter und die damit verbundene Fütterung......

......viele Menschen "vergessen", das ihr vierbeiniger Begleiter ein Raubtier (Fleischfresser) ist und machen sich meist unbewußt keine Gedanken über die Inhaltsstoffe in den Fertigfuttersorten und vertrauen blind der Werbung .

Ein Hund braucht erstens kein Getreide....schon gar nicht in Mengen, wie es in den meisten Futtersorten enthalten ist.

So sind 4 (vier) % Fleischanteil......ein Witz und schlicht unzureichend. Auch sollte als erste Zutat niemals Getreide o. ä. aufgeführt werden bei den Inhaltsstoffen......Sie halten sich doch kein Schaf, oder?

Unsere Tiere lösen sich einmal am Tag (ein kleiner Haufen, meist eine normale Handvoll).......und Ihrer? Haben Sie auch das Gefühl, das bei Ihrem Hund hinten mehr herauskommt als sie vorne füttern? Woher das wohl kommt...............???

Selbst die meisten menschlichen Essensreste ernähren unseren Liebling gesünder als viele Tierfuttersorten.

Ein Wolf/Hund benötigt mindestens 50 % Fleischanteil in seinem Futter...besser und auch natürlicher wären 70 - 80 %.

Unsere Tiere werden zu 70 %  mit Frischfleisch/Frischfisch gefüttert, zu ca. 20 % bekocht (Hühnersuppe, Rindfleischeintopf, Fischsuppe) und bekommen hin und wieder (auf Reisen z. B.) ein gutes Trockenfutter (Orijen, Wolfsblut o. a.). 

Sie dürfen Ihrem Tier auch bedenkenlos Knochen reichen....solange diese roh sind, ist das kein Problem. Aber bitte niemals rohes Schweinefleisch und rohe Knochen vom Schwein verfüttern (siehe dazu auf Wikipedia den unter dem Suchbegriff "Pseudowut" verfassten Artikel).

Für Welpen und kleinere Rassen empfehle ich rohe Kalbsknochen.....diese sind weicher und so haben auch die "Kleinen" ihren Spaß, sind beschäftigt und reinigen nebenbei noch ihre Zähne.

Auch sollten Sie nach Möglichkeit nicht zu festen Zeiten füttern und auch mal ruhig einen wöchentlichen Fastentag einschieben.

Wo wir gerade beim Thema sind: Rohes Fleisch macht keinen Hund aggressiv.....das gehört ins Reich der Märchen und Fabeln!

Achten Sie bitte in Zukunft darauf, was Ihr Hund zum Fressen bekommt....er wird es Ihnen danken.....und gesund zu füttern kostet nicht zwingend viel Geld:

Für zwei ausgewachsene Hunde und zwei erwachsene Katzen geben wir im Monat ca. 130 €* aus (inkl. aller Leckereien). Das sind umgerechnet 40 € je Hund und 25 € je Katze.

Sie, der Mensch, essen doch auch nicht alles, oder?

In diesem Sinne......................


*Wir kaufen Fleisch/Fisch in großen Mengen meist einmal alle 6 Wochen




Heute waren schon 1 Besucher (25 Hits) hier!
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=