Siberian Husky Amou - Verhalten und Charakter
 

Home
I M K E R E I
Unsere Hunde
Amou
Lobo
Sookie
Amou & Lobo
Zuchtschauen
Zucht und Deckung
Verhalten und Charakter
Futter und Fütterung
Unsere Katzen
Kontakt
Gästebuch
Rechtliches

Der Siberian Husky:


Der Siberian Husky ist eine mittelgroße Hunderasse (FCI-Gruppe 5/Spitze und Hunde vom Urtyp/Sektion 1 Nordische Schlittenhunde ohne Arbeitsprüfung/Standardnummer 270).

Rüden werden bis 60 cm groß und erreichen ein Gewicht bis zu 27 kg. Hündinnen wirken femininer und sind etwas kleiner und leichter, zeigen aber gemessen an den Rüden keine Schwäche im Aufbau.


Er ist ein Arbeitshund, s
chnell, ausdauernd und leichtfüßig in seinen Bewegungen. Trainierte und gesunde Polarhunde können enorme Gewichte (bis zum 9fachen des eigenen Gewichtes) über weite Strecken (zwischen 50 - 150 km am Stück und bis zu 300 km am Tag) in zügigem Tempo ziehen.

Diese Zugkraft zeigen sie auch im normalen Alltag: Deswegen sollten Kinder und Jugendliche nicht ohne Aufsicht diese Hunde führen....ihre Kraft wird ob ihrer Größe und des recht geringen Körpergewichtes meist sehr unterschätzt und kann im schlimmsten Fall zu Unfällen führen.

Sein absolut komplett ausgebildeter Jagdtrieb macht ihn gerade in der freien Natur unberechenbar...ob es eine frische Fährte ist, eine Maus im Gras, Fische im Bach oder das Reh auf der Wiese......er will dann nur noch eine Sache: Diese Beute jagen! Auch hier eine Bitte: Führen Sie ihren Liebling stets an der Leine...zu seinem eigenen Schutz! Ich weiß...es gibt Aussagen und Berichte über Polarhunde, die jederzeit abrufbar sind....aber die Zahl dieser Tiere ist so groß, wie die Zahl der Schäferhunde, die keinen Schutztrieb haben!

In seinem Ursprung (eine der ältesten Hunderassen) war er  Begleiter bei der Jagd, für den Schutz der Siedlungen vor Raubwild zuständig und natürlich auch Zugtier für den Transport aller notwendigen Dinge vor dem Schlitten. Für die Bewohner der kalten Regionen unseres Planeten waren und sind diese Hunde auch heute noch unerlässliche Begleiter und Arbeiter.

Der Charakter dieser Tiere ist freundlich und neugierig zu allen Menschen....sie sind sehr kinderlieb und können auch durchaus an andere Mitbewohner wie Katzen gewöhnt werden...allerdings klappt dies nur im Welpenalter und die Katzen sollten zuerst im Haus sein. Der Polarhund hat keinen ausgeprägten Schutztrieb wie ein Wachhund.....auch bellen sie sehr selten sondern heulen eher, wenn sie Aufmerksamkeit erhaschen wollen.

Ein beschäftigter Polarhund ist ein angenehmes und ruhiges Familienmitglied.....apropos Beschäftigung: Kein Polarhund muß jeden Tag 50 km rennen! Ausgiebige Spaziergänge, Touren mit dem Rad (keine Sorge, Sie müssen nicht selber treten) und Toben und Spielen im Garten reichen diesen Tieren. Auch leiden diese Hunde im Sommer keinerlei Hitzequalen....schauen Sie mal nach, wie die klimatischen Verhältnisse in Sibirien/Alaska sind. Sie werden überrascht sein......







Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) hier!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=